• Seehunde bei Hvítserkur

Buchungsbedingungen

1. Anmeldung und Bestätigung
Die Anmeldung für eine Reise kann mündlich, schriftlich (per Post oder E-Mail) oder telefonisch vorgenommen werden. Wir bemühen uns, Ihre Anmeldung innerhalb von 2 Werktagen schriftlich zu bestätigen. Vereinbarte Sonderwünsche sowie der Endbetrag für die gewünschten Leistungen werden in der Bestätigung erfasst.
2. Bezahlung
Eine Anzahlung in Höhe von 33% des Reisepreises muss innerhalb von 10 Tagen nach dem Erhalt der Buchungsbestätigung und der Rechnung bei Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren eingehen. Die Restzahlung muss Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren 6 Wochen vor Reiseantritt erreicht haben. Bitte beachten Sie, dass bei einer Überweisung aus dem Ausland Überweisungsgebühren entstehen können. Diese Kosten trägt der Kunde.
3. Leistungen
Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung in unserem Prospekt sowie aus den hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Reisebestätigung. Die in dem Prospekt enthaltenen Angaben sind für den Reiseveranstalter verbindlich. Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren behält sich jedoch vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nichtvorhersehbaren Gründen vor Vertragsabschluss eine Änderung der Prospektangaben zu erklären, über die der Reiseteilnehmer vor der Buchung informiert wird.
4. Rücktritt durch den Reiseteilnehmer
Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Der Rücktritt muss schriftlich erklärt werden. Der Rücktritt wird an dem Tag wirksam, an dem er bei Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren eingeht. Tritt der Kunde von dem Reisevertrag zurück, oder sollte er ohne Rücktritt vom Reisevertrag die Reise nicht antreten, entstehen Stornokosten. Dem Kunden bleibt der Nachweis vorbehalten, dass Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren ein geringerer oder gar kein Schaden entstanden ist.
Die Stornokosten betragen:
Rücktritt bis 30 Tage vor Tourbeginn: 15% des Gesamtpreises
Rücktritt 29 – 7 Tage vor Tourbeginn: 33% des Gesamtpreises
Rücktritt 6 – 3 Tage vor Tourbeginn: 90% des Gesamtpreises
Späterer Rücktritt oder nicht Antritt: 100 % des Gesamtpreises
Die o.g. Stornokosten sind zzgl. evtl. Änderungsgebühren anderer Leistungsträger als Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren, wie z. B. Fluggesellschaften.
Umbuchungsgebühr 60,- EUR pro Person, zzgl. evtl. Änderungsgebühren anderer Leistungsträger als Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren, wie z. B. Fluggesellschaften.
Eine Reiserücktrittskostenversicherung ist im Reisepreis nicht enthalten. Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren empfiehlt den Abschluss einer solchen Versicherung.
5. Rücktritt durch Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren
Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren behält sich vor, eine Gruppenreise 6 Wochen vor dem Reiseantritt abzusagen, sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht worden sein. In diesem Fall werden die schon bezahlten Reisekosten rückerstattet. Bei dazugebuchten Fremdleistungen wie z.B. Flügen gelten die Stornobedingungen des anderen Leistungsträgers.
6. Preisänderungen
Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren behält sich vor, in Ausnahmefällen und bei Notwendigkeit die im Katalog oder im Internet publizierten Preise nachträglich zu erhöhen. Gründe für eine Erhöhung können Wechselkursänderungen, staatlich verfügte Preiserhöhungen z.B. durch die Mehrwertsteuer und Änderung der Beförderungskosten (z.B. Treibstoffkosten) sein.
7. Haftung des Reiseveranstalters
Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmannes für
• die gewissenhafte Reisevorbereitung,
• die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger,
• die Richtigkeit der Beschreibungen aller in dem Prospekt von Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren angegebenen Reiseleistungen,
• die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Reiseleistungen.
Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren haftet nicht bei Änderungen der Reiseroute aufgrund der Straßenverhältnisse und des Wetters. Touren können auch in die umgekehrte Richtung durchgeführt werden. Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren haftet nicht für vermittelte Fremdleistungen (Flüge etc.). Für Gepäckstücke wird ebenfalls keine Haftung übernommen.
Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren verfügt über eine gültige Reiseveranstalter-Insolvenzversicherung gemäß § 651 k des Bürgerlichen Gesetzbuches welche dem Tourismusgesetz Nr. 73/2005 einschließlich späterer Änderungen entspricht. Das letzt genannte Gesetz entspricht der Richtlinie 90/314/EWG des Rates vom 13. Juni 1990 über Pauschalreisen, die einen Bestandteil des EWR-Vertrages bildet.
Im Fall der Zahlungsunfähigkeit oder Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Reiseveranstalters wird durch diese Versicherung die Erstattung der notwendigen Aufwendungen für die Rückreise von Reiseteilnehmern aus dem Ausland, die Erfüllung der zu einer begonnenen Pauschalreise gehörenden Leistungen sowie die Rückerstattung von Vorauszahlungen der Teilnehmer von Pauschalreisen sichergestellt.
8. Pflichten und Mitwirkung des Reiseteilnehmers
Der Reiseteilnehmer ist verpflichtet, die ihm zugegangene Buchungsbestätigung und Rechnung unmittelbar auf ihre Richtigkeit hin zu prüfen und Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren unverzüglich auf Unrichtigkeiten oder Abweichungen hinzuweisen. Der Reiseteilnehmer ist weiterhin verpflichtet:
• den Anweisungen des Reiseleiters bzw. des jeweiligen Leistungsträgers sowie den Regeln und Gesetzen des Reiselandes Folge zu leisten;
• Rücksicht auf Mitreisende zu nehmen.
Der Reiseteilnehmer ist für seine Handlungen verantwortlich und haftet für jegliche durch ihn verursachten Schäden. Bei Nichtbeachtung der Pflichten des Reiseteilnehmers kann der Reiseveranstalter einen Rücktritt von der Reise verlangen. Dadurch entstehende Kosten trägt der Reiseteilnehmer.
9. Gewährleistung und Abhilfe
Werden Reiseleistungen nicht vertragsgemäß erbracht, kann der Reiseteilnehmer Abhilfe verlangen. Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren kann eine Abhilfe in der Weise schaffen, dass eine gleichwertige Ersatzleistung erbracht wird. Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren kann Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert.
Der Reiseteilnehmer kann die Herabsetzung des Reisepreises verlangen, wenn er den oder die Reisemängel beim Reiseleiter, oder falls dieser nicht erreichbar ist, bei Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren direkt anzeigt, soweit nicht erhebliche Schwierigkeiten die Mängelanzeige gegenüber Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren unzumutbar machen. Die Telefon- und Faxnummer ergeben sich aus den Reiseunterlagen. Unterlässt der Reiseteilnehmer schuldhaft die Mängelanzeige, so stehen ihm keine Ansprüche auf Herabsetzung des Reisepreises zu.
Wird eine Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet der Reiseveranstalter innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe, so kann der Reiseteilnehmer im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag – in seinem eigenen Interesse und aus Beweissicherungsgründen zweckmäßigerweise durch schriftliche Erklärung – kündigen. Dasselbe gilt, wenn dem Reiseteilnehmer die Reise infolge eines Mangels aus wichtigem, dem Reiseveranstalter erkennbaren Grund nicht zuzumuten ist. Der Bestimmung einer Frist bedarf es nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist, oder vom Reiseveranstalter verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Reiseteilnehmers gerechtfertigt ist.
Der Reisende kann unbeschadet der Minderung oder der Kündigung Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen, es sei denn, der Mangel der Reise beruht auf einem Umstand, den der Reiseveranstalter nicht zu vertreten hat. Leistungen, die während der Touren und Programme nicht in Anspruch genommen werden, können nicht rückerstattet werden.
Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren haftet nicht bei Änderungen der Reiseroute aufgrund der Straßenverhältnisse und des Wetters. Touren können auch in die umgekehrte Richtung durchgeführt werden. Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren haftet nicht für vermittelte Fremdleistungen (Ausflüge, Mietwagen, Flüge etc.). Für Gepäckstücke wird ebenfalls keine Haftung übernommen.
10. Flüge
Für die Flüge gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Fluggesellschaft mit welchen sich die Reiseteilnehmer vertraut machen sollten. Bei Gepäckbeschädigungen, -verlusten sowie -verspätungen muss der Kunde unverzüglich nach Entdeckung dem zuständigen Luftfrachtführer anzeigen, bei Gepäckbeschädigungen und -verlusten spätestens binnen 7 Tagen nach Entdeckung des Schadens, bei Verspätung innerhalb 21 Tagen nach Aushändigung. Die Anzeige ist die Voraussetzung für eine Haftung des Luftfrachtführers. Nimmt der Kunde aufgegebenes Reisegepäck vorbehaltlos entgegen, so begründet dies die widerlegbare Vermutung, dass es unbeschädigt abgeliefert wurde. Es wird daher empfohlen, die Meldung eines Gepäckschadens oder -verlustes noch am Zielflughafen beim Abfertigungsagenten der ausführenden Fluggesellschaft vorzunehmen.
Icelandair: http://www.icelandair.de/information/travel-terms-and-conditions/conditions-of-carriage/
11. Versicherungen
Sofern sich aus der Reisebeschreibung nichts anderes ergibt, ist im Reisepreis keine Reiseversicherung enthalten. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir den Abschluss einer Reisegepäck-, Reiseunfall-, Reisekranken- und Reisehaftpflichtversicherung. Bitte denken Sie auch an die Mitnahme Ihrer Europäischen Krankenversicherungskarte, die bei Ihrer Krankenkasse erhältlich ist.

Hinweis:

Es ist Vorschrift, Reitbekleidung und anderes, das mit Pferden in Berührung kommt vor der Einreise nach Island zu desinfizieren (sofern die Artikel nicht neu und originalverpackt sind). Sie können Kleidungstücke chemisch reingen lassen und anderes (Helme, Stiefel etc.) bei Gesundheitsämtern, Seucheninstitut, Tierärzten etc. desinfizieren lassen. Nachweise bei Einreise in Island bereit halten. Lederbekleidung oder anderes aus Leder (Schuhe, Handschuhe, etc.) und sog. Wachsjacken, dürfen nicht eingeführt werden. Für weitere Informationen siehe www.mast.is

Buchung und Beratung

Arinbjörn Jóhannsson
Brekkulækur
IS – 531 Hvammstangi
ISLAND
Tel. +354-451 2938
Fax +354-451 2998
e-mail: info@abbi-island.is